Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung vom 7./8.11.2020

Als Kunsthistoriker habe ich mich auf den Bereich Altmeister spezialisiert.

Kunsthistoriker bin ich aus Leidenschaft geworden. Gemälde, die über 200 Jahre alt sind, üben eine große Faszination auf mich aus. Warum? Für mich ist es wichtig ein Stück Geschichte in den Händen zu halten, das mich „hautnah“ mit der Vergangenheit in Verbindung bringt. Seien es schöne Frauen, die nie gelebt haben, da es sich um Madonnen des 15. Jh. handelt, seien es Landschaftsdarstellungen, bei der mit viel Liebe zum Detail jedes Blatt am Baum dargestellt wurde. Neben der Ästhetik ist für mich wichtig, dass ein Bild etwas erzählen kann. Das beschränkt sich nicht nur auf die Vorderseite, sondern gerade die Rückseite eines Gemaeldes kann über dessen Herkunft und Schicksal Auskunft geben.

Über meine Arbeitsweise informiert Sie mein Blog.  Bei Fragen oder Anregungen Schreiben Sie mir gerne.